Dienstag, 25. April 2017

Zwischenspiel Saratow

Seit ich bei meinen Reisen in die Gemeinden nicht mehr so oft selbst fotografiere, bitte ich jeweils dort, dass man mir anschließend ein paar Bilder zuschickt. Heute kamen welche vom Sonntag aus Sotschi. Auch Briefe kamen an, aus denen österliche Freude klang. 
In Saratow sind wir beim Endspurt vor der Abfahrt zur Pastoralkonferenz, der neunzehnten in Südrussland. Weil es bis Astrachan an die 900 km sind und das Auto voll ist, gehören wir zu denen, die erst am Nachmittag abfahren, aber dann in Wolgograd übernachten. Wie ich gerade hörte, hatten andere die gleiche Idee. 30 provisorische Betten sind deshalb im ehemaligen Stalingrad schon für Durchreisende hergerichtet.