Dienstag, 9. Mai 2017

Dekanatsjugend

Die geballte Menge von freien Tagen bot es förmlich an, das Jugendtreffen jetzt zu organisieren. Der Vorschlag, nach Marx einzuladen, kam von der dortigen Pfarrjugend. Im Blick auf die enormen Entfernungen, hatte keiner eine so große Zahl von Anmeldungen erwartet: über 70 Jugendliche aus dem Dekanat Mittlere Wolga! (Ein Dekanat ist die "Zwischengröße" zwischen Pfarrei und Bistum. Zum Dekanat Mittlere Wolga gehören die Pfarreien in Saratow, Marx, Samara, Togliatti, Uljanowsk, Tambow, Woronezh und Belgorod mit ihren Außenstationen). 


Den Fotos von Pater Ondrej nach zu urteilen, ist es ein sonniges Treffen, auch - wenn man so will - im übertragenen Sinne. Ich sehe viele ausländische Studenten auf den Bildern, was mich dreifach freut: 1.) ist es eine Hilfe für manche unserer Jugendlichen, die ohne eine Idee von Glauben aufgewachsen sind, zu sehen, wie man ganz natürlich Christ sein kann. 2.) ist es gut für ausländische, z.B. afrikanische Studenten, sich zu treffen. 6 - 7 Jahre fern ihrer Heimat und Kultur, in einer wichtigen Lebensphase, das ist nicht einfach. 3.) Unsere Zeit ist von Spannungen zwischen unterschiedlichen Völkern geprägt. Kirche als Familie zu erleben, über Grenzen hinweg, ist eine real ermutigende Erfahrung.