Sonntag, 14. Mai 2017

Keine Sitzung, sondern ein brüderliches Treffen

... So führte Bischof José-Louis gestern in die Begegnung der Bischöfe Kasachstans und Mittelasiens mit denen aus Russland ein. Und es war auch so. Zum dritten Mal trafen wir uns in diesem "Format", nach Almaty und Nowosibirsk nun in Karaganda. Auch in Zukunft wird es nicht öfter als aller zwei Jahre werden, dass wir so zusammenkommen. Entschieden ist schon, dass wir uns im Sommer 2019 am Baikal sehen wollen. Es war ein Austausch über eigentlich große, tagefüllende Themen. Besonders gut war, dass und wie jeder am Anfang über seine Situation erzählte. Es war zweifellos zu bemerken, wie jeder sein Bistum und die Kirche gern hat. Interessant, dass sich auch beide Nuntien (Astana und Moskau) die Zeit nahmen, um bei uns zu sein. Morgen früh, sehr früh geht's zurück nach Europa, vorerst bis Moskau.