Sonntag, 23. Juli 2017

Einer der seltenen Sonntage zu Hause

Die vor langem geplante Anwesenheit meiner deutschen Gäste führte dazu, dass ich heute keine weit entfernte Pfarrgemeinde im Bistum besuchte, sondern den Sonntag mit den Saratower Katholiken feierte. Ich hatte befürchtet, dass ein spürbarer Prozentsatz unserer Gläubigen außerhalb der Stadt auf der Datsche (im Schrebergarten) beten (oder nicht beten) wird. Aber die Kirche war voll. Einen Teil des Hochgebetes während der Messe in der Kathedrale beteten die Erfurter Priester deutsch. Nach einem Gespräch mit einem jungen Mann, der ins Priesterseminar gehen möchte, trafen wir uns alle zum Mittagessen. Zu Abendgebet und -essen waren wir später nach Marx eingeladen, wo es noch recht musikalisch (s. Foto) wurde.