Freitag, 7. Juli 2017

Generalkapitel

Generalkapitel - das ist in vielen Ordensgemeinschaften eine Versammlung höchsten Formats und mit weitreichenden Kompetenzen. Nach sechs Jahren, beginnt heute das Generalkapitel der "Dienerinnen Jesu in der Eucharistie", also der Schwestern, die unter anderem eine stille, große Bedeutung für die katholische Kirche in der Sowjetunion hatten, und die heute ihrer Berufung in Polen, Litauen, Lettland, Deutschland, Weißrussland, der Ukraine, Russland und Kasachstan folgen. Das Mutterhaus (Sitz der Generaloberin) befindet sich in der Nähe von Warschau. Darum sind auch alle Delegierten dort hin gereist. Nach einem Besuch am Grab des Gründers der Gemeinschaft (sel. Jurgis Matulaitis) und einem geistlichen Besinnungstag, beginnt heute die Arbeit des Kapitels, das bis zum 20. Juli dauern wird. Als Zeichen des Dankes, aber auch der Bitte in dieser nicht einfachen Zeit, wäre es sehr schön, wenn viele von uns diese Tage mit einem besonderen Gebet für die Schwestern begleiten.