Donnerstag, 3. August 2017

Nach Sibirien

Der erste Donnerstag im Monat ist einer guten, katholischen Tradition entsprechend, dem besonderen Gebet um geistliche Berufungen gewidmet, besonders um Priester. Das haben wir am Morgen auch befolgt, bevor ich ein wenig beim "schwarzen Noviziat" helfen durfte, bei der geistlichen Vorbereitung einer Schwester auf den Tag ihrer Ewigen Gelübde. 
Von der Arbeit am Schreibtisch will ich nichts eigens erzählen. Wir haben endlich Sommer. Gut, dass ich eine Klimaanlage im Büro habe. 
Mit der letzten Maschine werde ich spät abends nach Moskau fliegen, von wo es nachts weiter nach Novosibirsk geht (Ankunft 8.15 Uhr Ortszeit), zu einem Treffen von Familien aus allen vier katholischen Bistümern Russlands. Nebenbei sehe ich da auch alle meine bischöflichen Mitbrüder. Vermutlich sind alle schon heute angereist. Ich hatte meinen Flugschein diesmal ein paar Monate zu früh gekauft, als es noch hieß, das Treffen beginne am Freitag Morgen. Tatsächlich hat die Eröffnungsmesse vor 20 Minuten begonnen.