Montag, 28. August 2017

Es wurde Morgen und es wurde Abend


Zwischen Saratow und Marx, zwischen Büro- und Unterrichtsstunden, bewegte sich dieser Montag für mich voran. Schön, wenn auch im Alltag die Nähe Gottes zu "sehen" ist, im Gelingen und auch gerade dann, wenn etwas nicht so geht wie gewollt, in Worten und Zeichen, im Sonnenaufgang und im Sonnenuntergang.
Auch heute möchte ich nicht vergessen, daran zu erinnern, dass der 28. August das tragischste Datum in der Geschichte der Wolgadeutschen ist. An diesem Tag, im Jahre 1941, wurde ihre vollständige Deportation verordnet. Es ging nach Osten, in die Steppe Kasachstans, in die Kälte des Winters, für viele: in den Tod.