Dienstag, 26. September 2017

Kamyshin, Wolgograd ...

Am Nachmittag feierten Bischof Aloys und ich mit einer kleinen Schar von Gläubigen eine heilige Messe in deren Kirche in Kamyshin. Auf halbem Weg nach Wolgograd, wird die Gemeinde als Aussenstation Saratows betreut. Abends trafen wir in Wolgograd ein. Schon gestern kam es zu dem lustigen Moment, den wir bereits von anderen Gästen kannten: Ob diese 400 km entfernte Stadt noch zum Bistum gehöre, fragte Bischof Aloys. Es sei die Nachbarpfarrei von Saratow, antwortete ich.