Freitag, 8. Dezember 2017

Momente im Advent

Gestern habe ich wegen meines mit Jugendlichen abgesprochenen Vorsatzes, bis Weihnachten ohne mobiles Internet zu bleiben, eine Skype-Konferenz unserer Bischofskonferenz verpasst! Mir wurde es kalt und heiß zugleich, als ich das spät abends entdeckte, als ich nochmal kurz ins Büro musste. Ich kann nur hoffen, dass mir der Advent und der "großartige" Vorsatz noch zur Anerkennung mildernder Umstände verhelfen.

Bei den Autofahrten dieser Tage ist mir aufgefallen, wie gut sogenannte Stoßgebete - ganz kurze Sätze oder Wortverbindungen - helfen, Advent zu erleben. Die einzige Sache, auf die man achten muss ist, dass man nicht Roboter spielt, sondern Mensch dabei ist; mit anderen Worten, dass das Herz mitspricht, wenn man sich - wie auch immer - an Gott wendet.

Danke ans Georg-Matulaitis-Haus für das Foto. Wie man Pelmini macht (mit Fleisch gefüllte Teigtaschen), lernt man da ganz nebenbei. Und wie sie schmecken, ... davon habe ich mich vorgestern Abend überzeugen dürfen. 

Ich melde mich Montag wieder, denn unser "Haus der Stille" gehört mir für das ganze Wochenende.