Mittwoch, 17. Januar 2018

Anstrengend

Sitzungen wie die heutige, sind ein eigenartig ungewöhnlicher Energieaufwand. Ob es mit der Wortfülle solcher Tage und - trotz der 27 Jahre in dieser Umgebung - mit der Fremdsprache zu tun hat? Meine Vermutungen gehen zumindest in dieser Richtung. Schwerpunkt der ersten Dekanekonferenz im neuen Jahr war ein pastoraler Akzent, der zwar allgemeine Zustimmung fand, den wir aber dennoch nicht als offizielles Jahresthema verbreiten wollen. - Klingt geheimnisvoll, aber hat seinen Grund. Ich kann ja sagen: Es geht um die Freude im alltäglichen Dienst.
Wir waren schon gegen halb drei mit der Aufgabenliste durch. Ein persönliches Gespräch nahm dann noch eine Stunde in Anspruch, bevor ich am Abend einigen Verpflichtungen in Marx nachkommen konnte.