Dienstag, 27. Februar 2018

Herrlicher Baikal

50% unserer Bischofskonferenz und der Nuntius
laufen da vorn über den See 
Wir haben es jetzt schon kurz vor elf am Abend. Sieben Stunden weiter als in Deutschland. Alle Teilnehmer der morgen früh beginnenden Versammlung der Bischofskonferenz sind nun angereist.
Am Nachmittag hatte unser Gastgeber, Bischof Klimowicz, zu einem Ausflug auf (auf, nicht an!) den Baikalsee eingeladen. Wir liefen einfach, "quer See ein". Wenn ich mich richtig an den Geographieunterricht in der 7. Klasse erinnere, ist er 636 km lang und 25 bis 75 km breit, bis 1.500 m tief, der herrliche Baikal, die Perle Sibiriens. Das superklare Wasser gab dem Spaziergang ein gewisses Prickeln, dort, wo kein Schnee auf dem Eis lag. Beim Abendessen mit Blick auf den in der Nacht verschwindenden See, und bei einer gemütlich anmutenden Runde zu später Stunde, zu Hause beim Bischof, begann - wenn auch ohne Protokoll - unsere Versammlung, für die wir alle nach Irkutsk gekommen sind.