Freitag, 27. April 2018

Ankunft

Bis auf zwei sind alle angekommen. Einer ist noch bei einer wichtigen Versammlung seines Ordens, vom anderen fehlt jede Nachricht. Das muß nicht gleich eine Kathastrophe bedeuten. Der Tag war voller Stunden von Wiedersehensfreude, aber auch Staunen über die Schönheit der Natur. Das Wort "Bistumsfamilie" muß man nicht erklären, wenn man da dazugehören darf oder zumindest danebensteht. Vielleicht passiert in solchen Momenten mehr, als in langen Abhandlungen über Erneuerung und Vertiefung, über Sinn und christliche Freude.
Die Abendmesse zählte noch nicht als offizielle Eröffnung des Treffens. Die Predigt war kurz, der Gesang kräftig, die Luft etwas dünn.

Es ist spät. Morgen früh beginnt unsere 20. Pastoralkonferenz mit der heiligen Messe. Ich durfte gerade die Letzten für heute einquartieren: ein voller Kleinbus, direkt aus Russland. Zweimal haben sie unterwegs übernachtet. Jetzt wird geschlafen!