Mittwoch, 4. April 2018

Gestellt ohne zu verstellen

"Gestelltes Bild!" Die Füße - ja, das Lächeln nicht. Zum Abschiedsabend mit der Generaloberin unserer Missionsklarissen in Saratow waren wir in deren Wohnung im 12. Stock in der Mitschurinstraße eingeladen. Es ist bewundernswert, wie sich die Leiterin einer weltweiten Frauengemeinschaft mit ca. 800 Mitgliedern in Amerika, Afrika, Europa und Asien so viel Zeit für ihre drei Schwestern in der russischen Provinz nahm. Sie steckt voller mexikanischen Temperaments und hat - soweit ich das beurteilen kann, sehr geschwisterliche Züge in ihrem Leitungsstil. Morgen früh geht es für sie und ihre Begleiterin über Moskau zurück nach Rom, wo sie schon gegen 14.00 Uhr erwartet werden.
Der Abend erinnerte uns an die Freude der Osteroktav, die am Schreibtisch ja manchmal viel zu schnell verschwinden kann. Dort, im Büro, ging es heute u.a. um die Gestaltung der Kathedrale und um unsere bevorstehende, wieder einmal ganz ungewöhnliche Pastoralkonferenz 2018. Dazu demnächst.