Sonntag, 13. Mai 2018

Prioritäten

In Münster ging heute, soviel ich weiß, der Katholikentag zu Ende, zu dem ich eigentlich als Ehrengast eingeladen war. Ich war mit vielem durch eine hartnäckige Grippe in Rückstand gekommen und hatte letztlich, trotz aller Vorfreude auf Münster abgesagt. (Ich hätte dort keine Verpflichtungen gehabt, nur freien Eintritt überall.) Stattdessen habe ich heute z.B. die Sonntagsmessen in einer Pfarrei und ihrer Außenstation übernommen. Auf letzterer war leicht ungewöhnlich für mich, dass dort vier Jungen zur Messe gekommen waren, von denen drei - milde gesagt - nicht allzu viel mit Kirche zu tun haben, die sich aber durchweg gut und interessiert benahmen, wie man es bei Heranwachsenden und ihre Umgebung eigentlich nicht hätte erwarten dürfen. Eine echte Freude!
Für heute abend steht noch das Vorwort zur Juni-Ausgabe des Bistumsjournals aus. Wenn man täglich gezwungen ist, Prioritäten zu setzen, muss man aufpassen, daß nichts "hinten runter" rutscht, jedenfalls nicht unbewusst.