Samstag, 16. Juni 2018

Nebensachen

Sieht nach Urlaub oder Landleben aus. Ist aber nichts weiter als ein Bild von unterwegs zwischen Kirche und Haus der Schwestern in Krasnodar. Da gibt es ein bißchen Wasser zwischen den Hochhäusern, Schilf und unerwartet viele Vogelarten. Jeden Morgen gebe ich ein ganzes Paket voller Impulse, aus denen die Exerzitienteilnehmerinnen dann im Laufe des Tages aussuchen können. Beim zweiten Besuch besteht die Möglichkeit zu Einzelgesprächen, so wie es der heilige Ignatius für Geistliche Übungen empfiehlt. Und am Abend beten wir gemeinsam in Stille. 
Gestern hatten wir hier im Stadtviertel von ca. 14.00 bis 21.30 Uhr keinen Strom. Trotz enorm südländischer Temperaturen, mußte ich am Abend eine Kerze in meinem Zimmer anzünden. So konnte ich nicht einmal auf die Idee kommen, eins der WM-Spiele, besonders Spanien gegen Portugal, mit P. Sergej, dem Pfarrer, anzuschauen. Die Spanier werden nachts zurückgekommen sein und ganz sicher Licht in ihren Zimmern gehabt haben.