Mittwoch, 10. Oktober 2018

Ein besonderer Moment im Tagebuch des Bistums

Vor Beginn der Sitzung mit den Dekanen aus dem Bistum Sankt Clemens, feierten wir gemeinsam heilige Messe in der Kathedrale. Eine stille Besonderheit lag darin, dass es die vorerst letzte Messe war, in der Wladimir (oberes Foto, in der weißen Albe) ministrierte. Heute Abend machte er sich auf ins Vorseminar nach Novosibirsk: 52 Stunden Bahnfahrt. Dort wird er sich auf das Theologiestudium vorbereiten. Wir haben versprochen, für ihn zu beten.
Nach dem Frühstück begann der Arbeitstag, an dem wir viele Bistumsangelegenheiten besprachen, sowohl rück- als auch vorausblickend. Einige Punkte der Tagesordnung betrafen die Caritas im Bistum. Darum kam auch unsere Diözesandirektorin (unten, Mitte) der Caritas hinzu.