Mittwoch, 7. November 2018

Anderthalb Tage

Die 48. Vollversammlung unserer katholischen Bischofskonferenz in Russland hat ihre Arbeit aufgenommen. Heute und morgen (bis Mittag) Tagen wir in den Räumen des Sankt Petersburger Priesterseminars. Im Anschluss daran, werden wir dessen 25-jährigen Bestehens gedenken. Wie so viele andere kirchliche Strukturen, erlebte das Priesterseminar damals (1993) seine Wiedergeburt.
Das Programm für unsere Versammlung ist besonders dicht, die Zeit besonders knapp. Auch die Abende (heute und morgen) sind mit Veranstaltungen gefüllt. Wir werden Gäste während der Versammlung begrüßen und hören: Die Seminarleitung, Vertreter eines katholischen Rundfunksenders, einen Jesuiten und einen Ehrengast aus Rom: Erzbischof Patron Wong von der Kleruskongregation.

Nachtrag: Am Abend des 7. November, der in Russland jahrzehntelang als Tag der Oktoberrevolution gefeiert wurde, nahmen wir an einem Gottesdienst teil, dem sich die sehr emotionale Einweihung einer Gedenktafel für 425 katholische Priester anschloss, die zwischen 1918 und 1958 in Gefängnissen und Lagern der UdSSR zu Tode gekommen waren.