Mittwoch, 5. Dezember 2018

In Richtung Weihnachten?

Diese Bowling-Bahn, Marke Eigenbau, entdeckte ich im Orsker Pfarrhaus. Ministrantengruppe und Kinderzentrum sind die "Hersteller" und Nutzer. Ich weiß nicht genau, warum: Mich erinnerte die Nachahmung an Weihnachten. Es gibt Wichtigeres als perfekte Spielzeuge.
Meine Besuch in den Pfarrgemeinden des Bistums gehen nun auch in diesem Jahr langsam zu Ende. Nur "Samara" am 3. Adventssonntag steht noch aus. Rückblickend auf ein Jahr, darf ich zum zwanzigsten Mal mit Freude feststellen, dass wir gute Priester haben, die treu zu dem stehen, was sie versprochen haben und Menschen jeden Alters auf deren Weg durchs Leben helfen, Richtung zu finden, bzw. Kurs zu halten. Schade, dass das kein Thema für die Nachrichten ist, weder hier, noch im Westen!
Zurückkommend auf Weihnachten, möchte ich an den Sankt Clemens Verein erinnern, über den man unter dem Stichwort "Weihnachten" mehr als Freude machen könnte/kann. Für Päckchen ist es im Grunde schon zu spät. Wenn ich zum Beispiel möchte, dass auch kleine, weit weit entfernte Aussenstationen, wo sich die Leute in Wohnungen treffen oder gar nur eine Großmutter wohnt, besucht werden, muss ich den Seelsorgern helfen, Geld für Benzin zu finden. "Was wir in den Kollekten sammeln, reicht nicht für die Heizung" - ist nach zwei Jahrzehnten immer noch aktuell. Vor Weihnachten ist es beinahe üblich, von Kindern zu schreiben und von deren Not. Ich bin in den letzten Wochen so manchen Erwachsenen begegnet, die - unbewußt oder bewußt - auf Weihnachten warten, auf Licht in der Dunkelheit. Wenn ich es schreibe, spüre ich es in den Fingern wie eine Selbstverpflichtung: Es ist sehr, sehr wichtig, nahe bei denen zu sein, denen es nicht gut geht. 
"Öffne meine Augen, Herr, für die Wunder deiner Liebe. Mit dem Blinden rufe ich: Heiland, mache, dass ich sehe. Öffne meine Ohren, Herr, für den Anruf meiner Brüder. Lass nicht zu, dass sich mein Herz, ihrer großen Not verschließe. Öffne meine Hände, Herr, Bettler steh´n vor meiner Türe und erwarten ihren Teil. Christus, mache, dass ich teile."