Dienstag, 5. Februar 2019

Dankbare Erinnerung

Heute vor zwei Jahren ist Pater Baudouin verstorben. Das möchte ich nicht vergessen. Spät Priester geworden, kam der ehemalige Landwirt ohne Russischkentnisse ins Bistum Sankt Clemens und gewann die Herzen der ihm Anvertrauten durch seine brüderlich-väterliche Aufmerksamkeit und Güte. Auch im kleinen Konvent seiner Ordensgemeinschaft des heiligen Johannes, in der Kaukasusrepublik Kabardino-Balkarien, war seine Anwesenheit von großer Bedeutung. Zu den Orten, die er seelsorglich mitbetreute, gehörte das langgestreckte, in vielen Beziehungen arme, Dorf Blagoveshenka. Von da stammt das Foto mit Pater Baudouin, der die Zügel in der Hand hält.