Dienstag, 13. August 2019

Brückentag in der zweiten Hauptstadt Polens

Ich bin bei Pater Dariusz untergekommen, meinem früheren Generalvikar. Er ist jetzt Pfarrer in Krakau. Morgen fahren wir gemeinsam zur Beerdigung nach Zakopane. Am Vormittag half er mir, einige Sachen zu besorgen, die es bei uns nicht gibt. Eine großartige Fotoausstellung in der Stadt erzählt vom ersten Besuch Johannes Pauls II.
Dieses Bild hier z.B. zeigt schön, dass es die Endzeit des Sozialismus war, die der polnische Papst einläutete: Zwei Tschaikas (Made in USSR) fahren dem riesigen Papamobil voraus, (das übrigens später von der "noch"-Regierung verschrottet wurde, um Erinnerungen zu beseitigen). Ebenso fahren da vor dem Papst ein paar MZ-Motorräder, TS 250 "Fünf-Gang", aus DDR-Produktion. Ich hatte auch mal so eine.