Samstag, 23. Mai 2020

Gott getroffen

Gestern war die Rede davon... Die Tage der Pfingstnovene nutzend, organisieren unsere Karmelitinnen aus Taganrog eine neuntägige Sendung, live im Internet, in der sie täglich einen Gast um ein Zeugnis über den Weg der eigenen Berufung zum Priestersein bzw. Ordensleben bitten. Es geht also klar um das Thema geistlicher Berufungen, und das verbunden mit dem Gebet um das Kommen des Heiligen Geistes. Jugendliche moderieren die halbstündige Übertragung, die man anschließend auch auf dem YouTube-Kanal der Schwestern abrufen kann. Außerdem besteht die Möglichkeit, seine Fragen und Anmerkungen live im Chat zu äußern.
Wer also meint, in Quarantänezeiten sei nichts möglich in der Seelsorge, der kann sich eine Scheibe vom konkreten Beispiel der Karmelitinnen vom Asowschen Meer abschneiden. Überschrieben haben die Schwestern die neunteilige Serie mit: "Treffen mit dem lebendigen Gott".