Samstag, 27. Juni 2020

Langsam kommt wieder Wind in die Segel

Eines unserer großen und großartigen Bistumsprojekte mußten wir in diesem Jahr absagen: Die "RKW" (Religiöse Kinder-Wochen), eine Sommerferiengestaltung in der Diaspora. Wir hatten bis kurz vor Ferienbeginn mit der Entscheidung gewartet. Dann aber schienen uns (in allen vier Diözesen) die Risiken und Auflagen immer noch zu hoch, die das Corona-Virus uns abverlangte. 
Inzwischen ist einer von drei Ferienmonaten vorüber. In manchen Regionen entspannt sich die Lage. Das ewige "vor dem Computer Sitzen", auch zu Religionsunterricht und Jugendstunden, lockt kaum noch an, wenn draußen die Sonne scheint. Ich freue mich natürlich, wenn ich sehe, daß praktische Seelsorge wieder beginnt. Weder Leichtsinn noch Trägheit sind gefragt. Taganrog (am Asowschen Meer) scheint da ein gutes Beispiel zu geben, (Fotos). Für materielle Unterstützung müssen wir derzeit doppelt dankbar sein, denn wir spüren die Einbrüche der Spendenfreudigkeit in vielen Bereichen schmerzlich.