Mittwoch, 24. Juni 2020

Worauf warten wir?

Wird es die letzte Woche der "Selbstisolation" genannten Ausgangssperre werden? Für Personen über 65 Jahre wurde sie bereits mit einer Empfehlung bis zum 12. Juli verlängert, hier im Gebiet Saratow, meine ich. Wenn auch die Straßen schon jetzt voller Menschen sind und wir u.a. auch wieder zu Gottesdiensten einladen dürfen, spürt man (spüre ich) doch einen vor sich hin schlummernden Stillstand in unserem Bistum, was Planung und Initiativen betrifft. Die Konferenzen vor dem Bildschirm sind kein Ersatz, sondern höchstens Notlösungen. Weder Seelsorge, noch Urlaub kann man so richtig in Angriff nehmen. Wird die mir sehr wichtige, alljährliche Pastoralkonferenz in 2020 zum ersten Mal ausfallen? 
In Marx schöpfen heute katholische und evangelische Christen die Bestimmungen zur Ausgangssperre voll aus: Sie gehen zur Kirche, was ja erlaubt ist, nur "gehen" sie mit dem Fahrrad von der katholischen Pfarrkirche in Marx zur evangelischen Christuskirche in Sorkino (früher Zürich). Praktisch ist das eine kleine ökumenische Wallfahrt. 
Ich habe vor, heute Abend in Uljanovsk zu sein. Morgen habe ich dann noch einmal in Kazan zu tun. Das Hochfest der heiligen Apostel Petrus und Paulus fällt demnächst auf einen Montag (29. Juni). Die neuernannten Dekane werden kommen und am Festgottesdienst in unserer Saratower Kathedrale teilnehmen, in dem ich nun endlich auch die heiligen Öle für 2020 weihen werde. Eigentlich geschieht das in der Karwoche, kurz vor Ostern. Aber in diesem Jahr ist so vieles anders!