Mittwoch, 18. November 2020

Ein trauriges Datum - 100 Jahre ...

Auf Beschluss der Volkskommissare des Gesundheitswesens und der Justiz in der Russischen Sozialistischen Föderativen Sowjetrepublik wurden Abtreibungen ungeborener Kinder heute vor 100 Jahren, am 18. November 1920, legalisiert. Zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit wurde die Vernichtung ungeborener Kinder als eine Methode des "Gesundheitsschutzes der Frauen und der Rasseninteressen" bezeichnet. 

Darum begehen wir in Russland den heutigen Tag (mancherorts: einen Tag in naher Zukunft) als Tag der Buße und des Gebets, des Gedenkens und des Rufs zur Umkehr. Auch in anderen ehemaligen Sowjetrepubliken schließen sich die Gläubigen an.